Stehlen

Was kann man stehlen, was Leben hält,
man kann nur das klauen, was niemand hält,
Güter und Werte, nein, nur Liebe zählt.
Bin ich beraubt in meiner Liebe,
dann geht es rückwärts und der Tod ist bestellt.
Die Liebe zu meiner Erhaltung,
zu dem, was Gott bereit gestellt hat für die Gestaltung,
gestalten „alleine“ ist die Krönung des Lebens, –
dadurch kommt Erhaltung und durch Erhaltung die Liebe,
hält jemand mein Leben, – „Gestaltung“
bin ich ohne Liebe, – „Verwaltung“.
„Alleine“ – ja, klar, – lass niemand dich halten,
weil bist du gehalten, – du kannst gar nichts gestalten.
„Alleine“ oft schwer,
aber nur alleine bist du Göttlich und leer.
Nur leer kannst du Gott empfangen,
mit Gott bist du niemals durch Menschen gefangen,
Ruhe und Friede kann durch die Leere schreiten,
dadurch kannst du dich immer Göttlich bereiten.
Was ist die Wahrheit?
Das sagt dir die Göttlich Liebe,
sie zu hören braucht Zeit, – bis in alle Ewigkeit.
Willst du wirklich das Göttliche Licht,
dann bist du für Menschen oft sehr verflixt,
man kann nicht verstehen wer du bist,

du bist nicht verstanden,
fühlst dich oft abhanden,
nur eins musst du wissen,
Gott ist „einfach“ und „klar“,
auch seine Engel sind super rar,
sie lachen und stechen,
wollen, dass Menschen sie hören,
aber die Menschen sind stur,
sind meistens dumme Gören.
Gehn wir weiter, zusammen mit Klarheit,
die Göttliche Familie wird verbunden mit Rarheit,
nur eine Göttlich Familie
kann durch die Klarheit des Lichtes schreiten,
für das Himmlische sich täglich bereiten,
die wahre Wahrheit, wird täglich verstanden,
die Mitglieder des Lichtes sind niemals abhanden,
2013 ist da, um zu sortieren,
das Licht von der Spreu,
nicht immer einfach zu verstehen, –
oft entsteht dadurch erst Jammer und Wehen,
du musst dadurch, um weiter zu schreiten,
du musst dich täglich für das Licht bereiten.

Comments are closed.